Der Frühjahrsputz verleiht neuen Glanz

Frühjahrsputz: Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Großreinigung


Jedes Jahr streben viele Menschen einen Frühjahrsputz an, bei dem es sich um eine Großreinigung der Wohnung handelt. Im Rahmen des Frühjahrsputzes wird fleißig ausgemistet und alle Räume sowie die vorhandenen Möbelstücke und Gegenstände gründlich gereinigt. Die Großreinigung im Frühjahr dient in erster Linie dafür, alten Ballast loszuwerden und gleichzeitig die Ecken und Flächen der Wohnung zu reinigen, die ansonsten öfters übersehen werden oder auf dem Putzplan eher zweitrangig sind. Nach einem erfolgreichen Frühjahrsputz wird nicht nur die Wohnung in einem neuen Glanz strahlen, auch Sie werden sich glücklicher und befreiter fühlen. Einige Tipps und Tricks sowie eine detaillierte Checkliste werden Ihnen dabei helfen, den Frühjahrsputz im Handumdrehen über die Bühne zu bringen und beeindruckende Ergebnisse zu erzielen.

Das richtige Werkzeug


Für viele Menschen handelt es sich bei dem Frühjahrsputz um eine Notwendigkeit, die mit viel Zeit und Arbeit verbunden ist. Doch mit den folgenden Utensilien kann die Großreinigung schnell und unkompliziert durchgeführt werden.

  • Staubsauger
  • Bodenwischer und Eimer
  • Verschiedene Putzlappen und Schwämme
  • Reinigungsbürsten
  • Einen kleineren Eimer
  • Gummihandschuhe
  • Staubtuch
  • Allzweckreiniger, Bodenreiniger, Scheuermilch und Glasreiniger
  • WC- und Badreiniger
  • Backofenspray
  • Teppich- und Polsterreiniger
  • Müllbeutel
  • Kartons zum Ausmisten

Die ersten Schritte


Bevor die eigentlichen Reinigungsarbeiten beginnen können, sollten nicht mehr benötigte Gegenstände sowie Kleidungsstücke ausgemistet werden. Alten Ballast loszuwerden, kann befreiend wirken und macht zudem Platz für etwas Neues. Der Wechsel von den kalten Wintermonaten hin zu den ersten sonnigen Frühlingstagen ist dabei eine wunderbare Gelegenheit, die eigene Wohnung auf Vordermann zu bringen und gleichzeitig auszumisten, wofür oftmals die Zeit und Lust fehlt. Insbesondere, wenn die ersten Sonnenstrahlen in die Wohnung einfallen und die staubigen Ecken ersichtlich werden, ist es Zeit, die eigenen vier Wände in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Eine systematische Herangehensweise erweist sich hierbei als besonders effektiv, denn sie hilft dabei, stets den Überblick zu behalten und keine verstaubte Ecke zu vergessen. Des Weiteren kann der Frühjahrsputz schneller durchgeführt werden, wenn der Putzplan ein gewisses System zur Grundlage hat. Zu Beginn sollte also erst einmal gründlich aufgeräumt und ausgemistet werden, hierfür sollten ausreichend Müllbeutel sowie Möglichkeiten zum Verstauen zur Verfügung stehen. Aussortierte Gegenstände sowie Kleidungsstücke müssen jedoch nicht zwingend entsorgt werden, sie können auch verkauft oder verschenkt werden. Beschriftete Kisten sorgen für Ordnung, geben Auskunft über den Inhalt und helfen dabei, den Überblick zu behalten.

Frühjahrsputz: Die Checkliste

  • Im ersten Schritt sollte gründlich aufgeräumt und ausgemistet werden, danach erfolgt die Reinigung aller Fenster. Falls Gardinen oder Vorhänge vorhanden sind, sollten diese gründlich durchgewaschen werden.
  • Schritt 2 beinhaltet das Staubwischen. Hierbei sollten keine Ablagen oder Oberflächen außer Acht gelassen werden. Dazu zählen Fensterbänke, Bücherregale, Heizkörper sowie Türrahmen und Monitore. Da Zimmerpflanzen sehr gerne als Staubfänger fungieren, sollten diese ebenfalls gründlich gereinigt und von Staub befreit werden.
  • Wurden alle Oberflächen und Ablagen gesäubert, ist nun die Reinigung der Böden in allen Räumen an der Reihe. Hierfür wird indessen der Staubsauger benötigt, denn bevor gewischt werden kann, muss Staub gesaugt werden. Teppichböden sollten gründlich abgesaugt und anschließend mit einem speziellen Teppichreiniger behandelt werden. Dieser entfernt hartnäckige Verschmutzungen und verleiht dem Teppich einen frischen Duft. Nach dem Einsatz des Staubsaugers sollte gewischt werden. Wichtig ist jedoch, dass der passende Bodenreiniger und nicht zu viel Wasser verwendet werden, denn ansonsten können Schäden am Boden entstehen.

Die Reinigung der Küche


Die Küche stellt oftmals das Herzstück einer Wohnung dar und sollte aufgrund dessen auf keinen Fall vernachlässigt werden. Im Rahmen des Frühjahrsputzes sollten hierbei alle Schränke sowohl innen als auch außen feucht abgewischt werden. Danach sollten der Kühlschrank sowie der Backofen gründlich gereinigt werden. Hartnäckige Verschmutzungen im Ofen können mithilfe eines speziellen Backofensprays oder Backpulver im Handumdrehen beseitigt werden. Anschließend sollten die Dunstabzugshaube sowie der integrierte Filter und die Küchenarbeitsfläche gesäubert werden.

Das Badezimmer


Im Badezimmer sollten ebenfalls alle Schränke abgewaschen und der Spiegel mithilfe des Glasreinigers gesäubert werden. Für die Reinigung der Toilette sowie der Waschmöglichkeiten kann sich der Einsatz von einem speziellen Badreiniger als sehr effektiv erweisen. Anschließend sollten noch die Fliesen und insbesondere die Fugen gereinigt werden.

Fazit


Mithilfe einer systematischen Vorgehensweise kann der Frühjahrsputz im Handumdrehen durchgeführt werden. Doch speziell die Teppichbodenreinigung sowie die Polsterreinigung können sich aus schwierig erweisen. Wer weder die Zeit noch die Geduld dafür hat, kann diese Art der Reinigung an einen Profi abgeben. Für ein unverbindliches Angebot können Sie uns jederzeit und unkompliziert über das Kontaktformular oder per E-Mail sowie Telefon kontaktieren.

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Share on telegram

Jetzt Reinigung
bei CLEANILO buchen!

8000+

Zufriedene Kunden

5/5

Unsere Kundenbewertungen 4.9/5

192

Städte in Norddeutschland

Cleanilo.de © Copyright 2021. Alle Rechte vorbehalten.

Jetzt unverbindlich Anfragen

Brauchen Sie Hilfe bei der Anfrage? Rufen Sie uns gerne an:
Foto hochladen